Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Edi Nulz


02.04.22 21.00 h

Eintritt: 18.- €     Ermäßigt: 14.- €

 Edi Nulz ist die Geschichte „Räudiger Kammerpunkjazz“ (Andreas Felber, Ö1). Edi Nulz wurde im Juli 2011 gegründet, ursprünglich als Band für das  Masterabschlusskonzert von Valentin Schuster an der Kunstuniversität Graz. Die Reaktionen auf dieses Konzert waren derart positiv, dass die Band im September  desselben Jahres ins Studio ging, um die erste CD „Jetzt“ aufzunehmen. Diese erschien dann im Februar 2012 auf dem österreichischen Label „Sessionwork Records“. In den nächsten Jahren tourte die Band durch Österreich, Deutschland, die Schweiz und andere europäische Länder sowie auch in Israel. Auftritte u.a. im Porgy & Bess Wien, Stockwerk Graz, Jazzwerkstatt Bern, Festival Jazzbrücke Vysocina, Ammertöne Festival Weilheim…. Im November 2013 erschien das zweite Album „Ultrakarl“, ebenfalls auf „Sessionwork Records“. Ende 2013 begann die Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Adele Neuhauser (Tatort Wien, 4 Frauen und ein Todesfall) am Projekt „Die Letzten ihrer Art“. Dieses Programm ist eine musikalische Lesung mit Texten des britischen Kultautors Douglas Adams („Per Anhalter durch die Galaxis“) und Musik von Edi Nulz. Im Februar 2016 veröffentlichten Edi Nulz ihr drittes Album „An der vulgären Kante“ auf
dem Schweizer Label „Unit Records“. Wie die beiden Vorgängeralben enthält auch diese CD ausschließlich Eigenkompositionen der Bandmitglieder, aber diesmal auch im Bandkollektiv geschriebene Songs. Edi Nulz sind: Siegmar Brecher, Bassklarinette, Julian Adam Pajzs, Tenor- und Baritongitarre sowie Valentin Schuster,  Schlagzeug und Taschenklavier.

Zurück