Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Johannes Mössinger US-Quartet


13.11.21 20.00 h

Eintritt: 16.- €     Ermäßigt: 14.- €

 

Das Johannes Mössinger US Quartett gastiert mit aktuellem Sound im Club. Nach vielen Jahren und Kollaborationen mit Stars des Saxofonspiels wie zum Beispiel Joe Lovanao, Joel Frahm, Seamus Blake, Bob Malach und Don Braden holt Mössinger den amerikanischen Posaunisten Andy Hunter in seine Band und hebt ab in neue Sphären. Mit Andy Hunter, seit geraumer Zeit Mitglied der WDR-Bigband,  hat er eine neue Bläserstimme in sein Quartett integriert.  Mit einem Programm aus eigenen Kompositionen gelingt Mössingers Quartett eine wunderbare Verbindung zwischen europäischer Moderne und amerikanischem Drive. Mit seinem sensiblen, perlend eleganten und virtuosen Spiel macht der Freiburger Pianist genauso Furore wie als Komponist von wunderschönen, ausdrucksstarken und filigranen Jazz-Tunes. Packende, virtuose Soli, ruhige melodische Balladen und freie tonmalerische Momente sind die bestimmenden Pole in Mössingers musikalischem Schaffen.  Bassist Martin Gjakonovski kann auf eine langjährige und reiche Zusammenarbeit mit Musikern wie Antonio Faraò, Bob Berg, Tony Lakatos oder Nicolas Simion zurückblicken. Zusammen mit dem New Yorker Schlagzeuger Adam Nussbaum kreieren sie  einen dichten, intensiven, modernen, melodiösen und anspruchsvollen Sound. Adam Nussbaum gehört  in der Jazzwelt zu den bekanntesten Drummern (John Scofield Trio, John Abercrombie, Stan Getz, Michael Brecker). Im Trio mit George Gruntz gastierte Nussbaum auch im Villinger Jazz-Club. Das Quartett repräsentiert den kraftvollen Herzschlag einer modernen, urbanen und großzügig angelegten Jazzauffassung.

Zurück