Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Eva Klesse Quartett, Martin-Luther-Haus Abgesagt!


21.11.20 20.00 h

Eintritt: 16.- €     Ermäßigt: 14.- €

 

Eva Klesse, geboren 1986 in Werl (NRW), begann ihre Schlagzeugausbildung mit 11 Jahren. Sie studierte das Fach Jazzschlagzeug an den Musikhochschulen Leipzig, Weimar und Paris, und beendete 2013 ihr Studium in Leipzig mit zweifachem Diplom (künstlerisch/pädagogisch) mit Auszeichnung. Im gleichen Jahr erhielt sie den Leipziger Jazznachwuchspreis. Von 2014 bis 2016 erhielt sie ein Stipendium des DAAD für ein Studium an der New York University, welches sie im Mai 2016 mit einem Master of Music abschloss. Wichtige Lehrer in den letzten Jahren waren u.a. Heinrich Köbberling, Richie Beirach und Ari Hoenig. Eva ist als Musikerin in zahlreichen Projekten tätig, aktuell u.a. im Julia Hülsmann Oktett, im Quartett Trillmann von Yannik Trumann, im Sarah Chaksad Orchestra sowie in ihrer eigenen Band, dem Eva Klesse Quartett (mit Evgeny Ring, sax, Philip Frischkorn, p und Stefan Schönegg, b), für welches sie auch als Komponistin wirkt. Mit ihrem Quartett spielte sie zahlreiche Konzerte, u.a. bei namhaften Festivals wie dem Berliner Jazzfest, den Leipziger und Dortmunder Jazztagen, dem Buenos Aires Jazzfestival, dem Jazzfestival Münster und machte mehrere Rundfunkaufnahmen (NDR, WDR, BR, Deutschlandfunk). Im Oktober 2014 erschien das Debütalbum „Xenon“ bei Enja Records, welches mit dem Echo Jazz 2015 in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Das 2. Album des Quartetts mit dem Titel „Obenland“ ist im Oktober 2016 erschienen, das dritte Album „Miniatures“ im Oktober 2018. Im Januar 2017 erhielt Eva Klesse den Westfalen Jazz Preis.
Im Frühjahr 2018 wurde sie als Professorin für Jazzschlagzeug an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover berufen.

Zurück