Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 

Rebecca Trescher Quartett


09.05.20

Eintritt: 16.- €     Ermäßigt: 14.- €

Die Klarinettistin Rebecca Trescher stellt ihr neues Quartett vor: organisch, reflexbetont und mit größtmöglicher Bewegungsfreiheit. Sie präsentiert aktuelle Eigenkompositionen, die durch den Nürnberger Pianisten Andreas Feith, den Nürnberger Bassisten Peter Christof und den Kölner Schlagzeuger Dominik Raab neu interpretiert werden. Kostbare Miniaturen, minutiös ausgearbeitete Texturen, Komponiertes und Improvisiertes, sensible aber auch erfrischend zupackende Blicke auf die Welt um uns und in uns. Und: Es groovt herrlich! Rebecca Trescher ist in Tübingen geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik Nürnberg unter anderem Klarinette, Komposition, Musikpädagogik und Master of Music (Klaus Graf, Steffen Schorn). Sie lebt und arbeitet als freischaffende Musikerin, Komponistin und Musikpädagogin in Nürnberg und München. Seit 2009 leitet sie erfolgreich eigene Ensembles (Fluxtet, Ensemble 11). Von 2011-2012 wirkte sie im Bundesjazzorchester mit. Rebecca Trescher gewann zahlreiche Stipendien und Preise. Nach ihrem Debut-Album "Sud" und dem "Jazzthing Next Generation"-Album "Nucleus" zeigt die junge Künstlerin auch mit ihrem "Ensemble 11" unmissverständlich, dass sie zu den interessantesten Stimmen im jungen Jazz zählt. Die Kritik feiert den Kompositionsstil der Klarinettistin und die Vielschichtigkeit ihrer Musik mit „mannigfaltigen Klangfarbenmischungen zwischen musikalischem Experiment und sinfonischem Wohlklang“ (Jazzpodium), aber auch, dass die „Grenzen zwischen durchkomponierter, detailreich ausarrangierter Kunstmusik und inspirierter, spontan aus dem Augenblick geschöpfter Improvisation (...) ganz lässig verwischt“ werden. (Nürnberger Nachrichten).

Zurück