Home Programm
Geschichte
Mitgliedscahft
Anfahrt
Kontakt
 


Seit 1961 "Jazz im Gässle"

Wenn der Schwarzwaldort Villingen bei Jazzmusikern und Fans einen klangvollen Namen hat, dann liegt das zum Gutteil an dem kleinen Jazzkeller, der seit 1961 in der Webergasse im Zentrum der Stadt sein Domizil hat. Einige Jazzbegeisterte um Fritz Gundacker hatten die Räume - trotz zahlreicher Widerstände und Rückschläge - damals von der Familie Rettich zur Verfügung gestellt bekommen und hier erste Konzerte veranstaltet.

Der heute längst etablierte Jazzkeller hatte in den Anfangszeiten manche Anfeindungen zu überstehen und war nicht nur erster Treffpunkt für alternative Kulturformen, sondern auch erster Jugendtreff der Stadt. Aber die Musik stand hier immer im Vordergrund.

Kaum jemand hätte damals gedacht, dass hier seither kontinuierlich Konzerte durchgeführt werden. Bekannte und unbekannte, nationale und internationale Musiker standen seither auf der kleinen Bühne und genossen die wohnzimmerartige Atmosphäre mindestens ebenso, wie das Publikum.

Oberste Prämisse für die Verantwortlichen des Jazz-Clubs ist, bei der Präsentation von unterschiedlichen Stilrichtungen und Instrumenten, bis heute die Qualität: jedes Konzert soll ein Erlebnis für sich sein.

Hinter den Kulissen erledigt eine Handvoll von Enthusiasten von der Programmplanung bis zur Abrechnung seit den ersten Tagen alles völlig ehrenamtlich. In dem Helferteam sind natürlich gerne Gesichter willkommen, denn nur mit dieser Unterstützung ist gewährleistet, daß der Jazzkeller auch künftig noch viele wunderschöne Konzert anbieten kann.

Wer spielte schon im Jazzkeller?